DEUTSCHLANDPLAN: Fragen und Antworten zum Vitalgeld

2 Gedanken zu “DEUTSCHLANDPLAN: Fragen und Antworten zum Vitalgeld”

  1. Wer wird VitalgeldII (Grundgeld) annehmen wenn das Guthaben am Ende des Monats verfällt?
    Zum Beispiel Brote/Kartoffeln/Nudeln/Reis/Grundnahrungsmittel im Supermarkt mit Geld das in 2 täglichen Arbeitsstunden (25% von 8 Stunden) verdient wird.

    Wenn jeder Geringverdiener also für 12 Wochenstunden 1000€ Grundgeld bekommt und damit Miete und Nahrungsmittel bezahlen könnte, würde der Supermarktbesitzer oder Vermieter allerdings Vollgeld oder Marktgeld verlangen, wird das Grundgeld also umgewandelt?

    • 1. Würden Sie jeden Monat 1.000 Euro annehmen oder lieber nicht, weil der Rest verfällt und das Konto wieder aufgefüllt wird?

      2. Grundgeld ist ein gesetzliches Zahlungsmittel; Marktgeld kann für den Einkauf nicht verwendet werden. Worauf zielt Ihre Frage genau ab?

      3. Unsere Empfehlung: Lesen und verstehen Sie das Prinzip des Vitalgeldes.

Schreibe einen Kommentar